Projektarbeit Ewe Retu - Afrika

Ewe Retu- ein Kindergartenprojekt in Namibia

Die Organisation African Desk hat ein Community-Projekt in Namibia ins Leben gerufen – den Kindergarten „Ewe-Retu“. Der Name bedeutet so viel wie:

„Der Fels, auf den wir bauen“

Am 26. Juli 2015 erfolgte hierfür die Grundsteinlegung. Eine Delegation des Dorfes entwickelte nach dem Vorbild eines Kindergartens in Sossusvlei ein Konzept und die Werte, auf die sich der Kindergarten „Ewe-Retu“ gründen sollte. „Hands on“ hieß es dann im Dezember, als das Baugelände gründlich gesäubert wurde. Eine Erzieherin arbeitet bereits mit den ersten Sachspenden an Papier, Malzeug und Bauklötzen und es konnte für fünfzehn Kinder schon losgehen. Da es noch kein eigenes Gebäude gibt, spielen, malen und basteln die Kinder für’s Erste in einer alten Kirche. Im Februar diesen Jahres besuchte Elizabeth de Beer, Inhaberin von African Desk und eine persönliche Bekannte von Gertrude van Haag, unseren Marienkindergarten und fragte danach, ob wir uns vorstellen können, eine Patenschaft für diesen Kindergarten zu übernehmen. Dafür mussten wir nicht lange überlegen. Schnell war uns klar:

„WIR SIND FÜR „EWE RETU“ DA“

So startete unsere erste große Aktion für diesen Kindergarten am 19. Juni, beim Hoffest der Familie Windbergs. Dort übernahmen wir im Rahmen dieses Festes die Cafeteria und verkauften Waffeln, Kaffee und Erdbeershakes. Da alle Zutaten durch die Elternschaft des Kindergartens und auch von der Firma Arla gespendet wurden, können wir nun aus dieser Aktion den gesamten Erlös von insgesamt 1450,- € für Ewe Retu zur Verfügung stellen. Darüber hinaus können wir noch 150,-€ Spendengelder und den Erlös von 728,- € aus dem Verkauf der Probierpackungen, die die Firma Arla an diesem Tag angeboten hat, hinzuzählen. Eine stolze Summe, die wir nun in den nächsten Tagen durch die Sparkasse Krefeld überweisen können. Ein herzliches „Danke“ an alle, die dies ermöglicht haben.

Mehr über dieses Projekt erhalten Sie auch über die Internetadresse www.africandesk.com